Eberswalde

06/18/2012Categories: Comments: 0

Abgeschieden...

Zumindest kam es mir bei der Anfahrt am 17.06.2012 so vor. Der Zoo liegt nahe Eberswalde, ca 55km nördlich von Berlin. Die Strecke selbst ist gut zu fahren und führt überwiegend durch ein wenig hugeliges, sehr bewaldetes, grünes Land. Das weit größere Problem ist eigentlich aus Berlin auf die A114 zu kommen die auf die A10 führt, das hat sich schon gezogen sodass ich für die Anfahrt etwas über 1 Stunde gebraucht habe. Parkplätze sind ausreichend viele vorhanden, wenn auch ein wenig in die Länge gezogen und sind kostenlos. 

 

Eintritt und Eingang

Bis auf die vorbeifahrende Nahverkehrsbahn ist alles ruhig. Der Eingang sieht einladend aus, Eintritt kostet 9€. Das ist für einen Zoo doch angenehm wenig. Wie Preis/Leistung aussieht lässt sich natürlich erst am Ende bewerten. Eine Parkinformation bekomme ich nicht jedoch steht unweit des Eingangs ein großes ÜbersichtsPlan-Schild und auch ein stationärer elektronischer Führer ist zu finden den es im Park mehrfach gibt. Er gibt Auskunft über Fütterunszeiten, einzelnen Tiere und enthält Quiz und Lösungen. Die Preise fürs Essen sind absolut in Ordnung, auch wenn ich etwas selbstmitgebrachtes vorgezogen habe.

Der Park

Der 1928 gegründete Zoo ist etwa 22ha groß und verteilt sich großzügig auf dem verhältnismässig bergigem Gelände . Die Wege sind teilweise lang, teilweise stufig. Jedoch durch und durch behindertengerecht, wenn auch Umwege in kauf zu nehmen sind. Die relative starke Bewaldung vieler Gehege machen das Fotografieren schwer, erzeugt jedoch eine schöne Athmosphäre. Weißkopfmakis, Weißbüscheläffchen und Kattalemuren laufen frei im Park herum. Ein großer zentraler See beherbergt allerlei Wassergetier, Flamingos, Gänse und Enten verschiedenster Art - und eine große Station zu dem Zeitpunkt vieler frischgeschlüpfter wirklich niedlicher Enten und Gänse. Auch diese sind nicht eingezäunt, bleiben aber aber in der Nähe des Sees. 
In Unmittelbarer Nähe befindet sich eine von 2 Greifvogelanlagen. Diese sind nicht groß, haben aber eine Art Aussichtsplattform um auf gleicher Höhe wie die Vögel zu sein. Besonders hervorzuheben sind die Anlagen für die Löwen und für die Tiger. Die Löwen lassen sich durch einen Tunnel -im- Gehege beobachten. Die Tigeranlage ist sehr groß, weitläufig und komplett ohne Gitter oder Glas einsehbar.

Die Tiere

Die Tiere machen einen durch und durch guten Eindruck. 

Fazit

Ein Zoo für den die Tierhaltung, Kindererziehung in Bezug auf Natur und Familienfreundlichkeit im Vordergrund stehen. Die Einsicht für die Besucher is besonders in den alten Gehegen nicht wirklich gegeben, jedoch beweisen die neueren Gehege wie es wirklich geht. Vor allem das Tigergehege ist wirklich schön geworden.
Ich mag den Zoo, obwohl mir ein wenig einsicht bei den Greifvögel fehlt, bedenkenlos weiterempfehlen. 

 


 

 

 


Not yet rated

No Comments

Closed for comments.


Subscribe to comments RSS Feed